Update: Neue Regeln beim Sporttreiben im Bernkasteler Ruderverein wg. der Corona-Pandemie

 

Liebe Sportfreunde und aktive Ruderer,

zum kommenden Beginn der Wintersaison und damit dem Abschied vom aktiven Rudern auf der Mosel hatten wir bereits eine angepasste Hygieneordnung für die Nutzung der Geräte im Bootshaus eingeplant. Dies ist uns nun wegen der deutlich gestiegenen Infektionszahlen in unserem Kreis von der Kreisverwaltung mit einer Allgemeinverfügung mit Beginn ab 27.10.2020 abgenommen worden.

 

Folgende sportliche Betätigung ist ab kommender Woche nun noch möglich:

 

a)    a) Sport draußen (Rudern, Laufen pp.): bis max. 30 Personen in festen Kleingruppen (= Bootsbesatzungen). Da wir den Mindestabstand im Boot nicht einhalten können (Abstand der Ruderer im Boot = 1,30m) wird der Rudersport als „Kontaktsport“ ohne Einhaltung von Mindestabständen eingestuft. Dieser darf draußen unter Beachtung der DRV-Regelungen für den Rudersport, ausgeführt werden, allerdings sind Wettkampfsimulationen im Training verboten. Wir dürfen somit noch in allen Booten rudern, solange das Wetter dies zulässt! Allerdings hat der Steuermann/die Steuerfrau eine Mund-/Nasenmaske zu tragen, wie auch alle Personen auf dem Bootshausgelände und in den Bootshallen.

 

b)    b) Sport drinnen (Bootshaus: Kraftraum; Langhantelraum): Kontaktsport ist hier generell verboten; d.h. es muss ein Mindestabstand von 3 Metern bei intensiver sportlicher Betätigung eingehalten werden. Zudem wird verfügt, dass nun ab 27.10. pro 20 qm nur eine Person trainieren darf. Der Kraftraum ist 85 qm groß = max. 4 Personen; der Langhantelraum 35 qm = 1 Person. Ergibt in der Summe für diese 2 Räume max. 5 trainierende Personen. Dazu passt, dass bei Gruppenangeboten in Fittnessstudios lt. der Allgemeinverfügung max. 6 Personen plus Übungsleiter als feste Gruppe trainieren dürfen.  Die Zahl der Trainierenden ist somit im Bootshaus auf max. 5 (eventl. plus Übungsleiter) begrenzt. 

 

Die WC’s, Duschen und Umkleiden dürfen genutzt werden, jedoch von max. 1 Person gleichzeitig. Beim Sport auf einem Gerät braucht keine Maske getragen zu werden, auf allen Wegen im Bootshaus allerdings schon. Unsere permanente Lüftung im Kraftraum ist angeschaltet zu lassen und ansonsten sowie begleitend natürlich die Fenster und Außentüren zu öffnen. Alle Personen, die das Bootshaus nutzen haben sich im bereitliegenden Anwesenheitsbuch mit Beginn und Ende-Uhrzeit einzutragen; später folgt an dieser Stelle vielleicht noch eine elektronische Erfassungsmöglichkeit ähnlich des Fahrtenbuches bei Benutzung der Boote.

 

Generell dürfen momentan außerhalb unserer derzeitigen Kooperations-Gruppen (die alle von ÜL betreut werden) und außerhalb der Mitglieder des Bernkasteler Rudervereins keine sonstigen Dritten (Gäste, Besucher, Begleiter...) die Einrichtung nutzen. Eine z.Zt. laufende vertragliche Nutzung der VHS mit einer Obergrenze von max. 10 Pers. kann noch zu Ende geführt werden, da diese nicht die Trainingszeiten tangieren ("Veranstaltungen" und priv. Treffen in öffentl. Einrichtungen sind bis max. 10 Pers. erlaubt).

 

Es wird sowohl von der Kreisverwaltung in der Allgemeinverfügung, wie auch vom Vorstand des Bernkasteler Rudervereins davon dringend abgeraten, derzeit das Bootshaus oder die Bootshausterrasse für gesellige Zusammentreffen zu nutzen! Bitte nutzt im Bootshaus beim Sport die bereitstehenden Hand- und Flächendesinfektionsmittel. Bei Eintreffen bitte Hände desinfizieren; bei Nutzung der Toilette die tangierte WC-Keramik; nach dem Sport die berührten Geräte (-Teile).

 

Niemand hätte wohl vor 3-4 Wochen damit gerechnet, dass sich die Infektionslage so dramatisch ändern könnte. Von daher sind wir froh, überhaupt noch unseren Sport ausüben zu dürfen.

 

Für kommenden Samstag (31.10.2020) ist unser Abrudern ab 10 Uhr vom Bootshaus des BRV geplant. Dieses kann noch als sportliche Veranstaltung unter den o.g. Voraussetzungen bis max. 30 Personen durchgeführt werden. Es sollte darauf geachtet werden, dass beim gemeinsamen Treffen alle Masken tragen und einen Abstand von 1,50 m einhalten. Natürlich dürfen die Bootsbesatzungen diesen Abstand am und im Boot unterschreiten, aber bitte nicht als große Gruppe der wartenden Ruderer. Eine anschl. kleine Feier und ein Grillen auf der Bootshausterrasse wird nicht stattfinden.

 

Bitte haltet Euch alle an die Regeln, die hoffentlich bald wieder gelockert werden können. Insbesonders gehen wir davon aus, dass natürlich jede und jeder mit Erkältungssymptomen oder eventl. während einer häuslichen Quarantäne auf den Sport generell verzichtet. Sollte eine Sportlerin/ein Sportler positiv auf das Corona-Virus getestet werden, ist in jedem Falle dann der Vorstand zu informieren, wenn in einem Zeitraum von 14 Tagen vor dem positiven Test Sport mit anderen Personen im Bootshaus getrieben wurde! Bitte nutzt dazu unsere Mailadresse: brv@bernkastel-kues.de

 

 Bitte bleibt gesund!  Nachstehend werden die aktuell gültigen Regeln für den Rudersport im Kreis Bernkastel-Wittlich veröffentlicht.

 

Neu ist die DOSB-Broschüre über Hygienestandards im Sport aus dem Oktober 2020.

mehr lesen

Matthias Rösch, Landesbehindertenbeauftragter, auf Sommertour beim Bernkasteler Ruderverein

Nicht reden – einfach mal zeigen! Das war das Thema nach einer kurzen Begrüßung von Matthias Rösch, dem Landesbehindertenbeauftragten von Rheinland-Pfalz, der  im Rahmen einer nachmittaglichen Sommervisite den Bernkasteler Ruderverein (BRV) am 14.08.2020 besuchte und einmal ein Training mit Menschen mit Beeinträchtigung sehen wollte. Der BRV beschäftigt sich seit nunmehr 3 Jahren in seinem Projekt UNIFIED-Rudern mit dem Pararudern als Vereinsangebot und hat seitdem mehr als 12 Para-Sportler/Innen als Vereinsmitglieder gewinnen können. Seitdem gibt es auch zwei aktive Vereins-Kooperationen, bei denen diese Sportgruppen eigenständig oder mit aktiver Unterstützung von BRV-Übungsleitern Boote und Indoor-Einrichtungen im Bootshaus nutzen. Bei der Stippvisite mit dabei waren auch geladene Gäste aus dem Bereich der Politik und von Behinderteneinrichtungen, sowie ein Inklusionslotse vom Landessportbund (LSB) Rheinland-Pfalz, der in seinen Begrüßungsworten das Angebot des BRV als einen der Leuchttürme in Rheinland-Pfalz in der Umsetzung der Inklusion im Sport bezeichnete.

 

Die Para-Übungsleiter des BRV zeigten und erläuterten den geladenen Gästen und zahlreich erschienenen Vereinsmitgliedern die verschiedenen Ansätze des Ruderns auf der Mosel mit beeinträchtigten Menschen. Neben einem niedrigschwelligen Angebot des Ruderns mit Riemen in einer Wanderruderbarke startete an diesem Tag auch ein inklusives Para-Mannschaftsboot, ein Para-Doppelvierer mit Steuerfrau, mit einer gemischten Besatzung, auf die Mosel. Neben koordinativen Leistungen in der Ruderbewegung werden hierbei insbesondere Konzentration und Gleichgewichtssinn sowie der Teamgeist der gesamten Bootsbesatzung beim Vorbereiten auf das Rudern gefördert. Mit größtem Interesse wurde auch das Rudern im Festsitz-Einer beobachtet und insbesondere interessierten die Technik des Ein- und Aussteigens vom Rollstuhl in das Boot und die hierzu gegebenen Erläuterungen. Momentan findet dies manuell statt, Hilfsmittel wie z.B. eine Einstiegshilfe ähnlich eines variablen Krans im Schwimmsport sind beim derzeit einzigen Festsitz-Ruderer im BRV nicht notwendig und auch im BRV noch nicht vorhanden. Matthias Rösch freute sich über die Umsetzung des Inklusionsgedankens beim Bernkasteler Ruderverein und nutzte seinen Besuch in Bernkastel-Kues, um mit den anwesenden aktiven beeinträchtigten Sportlerinnen und Sportlern über ihre Sichtweise auf die Corona-Einschränkungen der letzten Monate zu sprechen. Als sportlicher Mensch, so Rösch, würde auch er gerne einmal einen Festsitz-Einer ausprobieren. Vielleicht beim nächsten Besuch in Bernkastel-Kues …

 

mehr lesen

Bundestrainer „Para-Rudern Leistungssport“ begleitet Para-Training des BRV

Im Rahmen einer Fortbildung des Deutschen Ruderverbandes (DRV) „Rudern mit Beeinträchtigungen“ für Trainer und Übungsleiter hat der DRV-Cheftrainer „Para-Rudern Leistungssport“ Jochen Weber sich zwei Trainingseinheiten mit dem Bernkasteler Sportler Thorsten Polik im PR1-Einer (Vortrieb nur mit Oberkörper/Armen, Festsitz mit Gurtfixierung und seitliche Schwimmer am Boot) angeschaut. Gerade in dieser Bootsklasse gibt es derzeit bundesweit nur einen Kader-Sportler und nur wenige Vereinstrainer trainieren mit beeinträchtigen Sportler/Innen im Para-Leistungssportsektor. Im Focus von Weber standen Trainingsmethoden und Schwerpunkte sowie Leistungsumfänge und Zukunftsplanungen des zuständigen Para-Trainers im BRV. Der Bernkasteler RV nutzte die Veranstaltung am Bundesstützpunkt „Rudern mit Behinderungen“ in Rüdersdorf bei Berlin, um verschiedene Boots- und Festsitzalternativen kennen zu lernen und Einstellungsvarianten und das Material direkt vor Ort ausprobieren zu können. Neben Thorsten Polik als Sportler waren aus dem BRV Barbara Herges-Ruf und Thomas Ruf, beides Trainer und/oder Rehasport-Übungsleiter bei der rd. einwöchigen Fortbildung mit dabei. Mit weiteren 12 Para-Trainern Leistungs- oder Breitensport aus ganz Deutschland wurden auf der Fortbildung sportartbezogene Themen besprochen und Netzwerke geknüpft. Die Veranstaltung wurde auch vom Para-Referenten des DRV, Moritz Gabriel, besucht, der über Angebote und Zuständigkeiten des Deutschen Ruderverbands im Para-Rudern referierte.

 

Zur Vermeidung einer Gefährdung von Jugendlichen und beeinträchtigten Sportlern: neue Beschilderung des Privatweges am Bootshaus

 

In Abstimmung mit dem Ordnungsamt der Verbandsgemeinde Bernkastel-Kues wurden neue Schilder „Privatweg – Durchfahrt verboten“ für die Beschilderung des Weges entlang des Bootshauses des Bernkasteler Rudervereins beschafft. Diese Änderung dient unmittelbar der Vermeidung einer Gefährdung von Sportler/Innen besonders den Kinder- und Jugendgruppen sowie den dort trainierenden Sportlern mit einer Beeinträchtigung. Eine Befahrung mit PKW o.ä. ist nur für Vereinsangehörige des Bernkasteler Rudervereins (BRV) zugelassen. Sofern wegen einer Vollsperrung im Zuge der Baumaßnahme „Triniusstraße“ oder „Cusanusstraße“ eine Zufahrt zu den Planterre-Grundstücken aus Richtung Parkplatz Thanisch Spitz bzw. Moselbrücke nicht möglich ist, wird das Ordnungsamt im Einzelfall mit dem BRV eine kurzfristige und zeitlich limitierte Durchfahrtsregelung in Schrittgeschwindigkeit für die Grundstücksbesitzer der Planterre absprechen. Eine vom BRV dem Bauträger vorgeschlagene generelle Durchfahrtsvereinbarung für Eigentümer und Besucher der Planterre während der gesamten Zeit der Straßenbaumaßnahme „Cusanusstraße“ wurde seitens des Bauträgers als nicht notwendig erachtet. Das Ordnungsamt hat aktuell dem Verein schriftlich bestätigt, als Eigentümerin des Wegegrundstücks und des Bootshausgeländes jederzeit und besonders aus Sicherheitsgründen während des Rudertrainings mit Kindern, Jugendlichen und beeinträchtigten Menschen eine Durchfahrt für Dritte einschränken bzw. verweigern zu dürfen. Sowohl die Stadt Bernkastel-Kues wie auch die örtliche Polizeidienststelle wurden vom Ordnungsamt informiert. Für Rettungsdienste und Feuerwehr etc. ist die Durchfahrt und für Fußgänger und „schiebende“ Radfahrer ist der Durchgang natürlich frei.

 

 

Rudersport&Schule - gemeinsam noch stärker!

Die Burg Landshut Schule Bernkastel-Kues, eine Förderschule "Lernen", die mit dem Bernkasteler RV kooperiert, stellt 2020 den Sieger in der Kategorie "schnellste Inklusionsklasse" der Deutschen Ruderjugend! Das Bild zeigt die Siegerehrung auf dem Schulhof der Burg Landshut Schule mit Vertretern des Bernkasteler Rudervereins (alle ein wenig vermummt). Auch in 2019 gehörte die Schule in Kooperation mit dem Bernkasteler RV bereits zu den Preisträgern. Der Bernkasteler Ruderverein ermöglicht den Schülerinnen und Schülern ohne Kostenbeteiligung von Schule oder Schülern eine Nutzung der Sportgeräte und des Kraftraumes und stellt zudem Trainer und Rehasport-Übungsleiter für die Anleitung kostenfrei zur Verfügung.

mehr lesen

Premiere an der Mittelmosel: Rollifahrer im Para-Skiff

Pararudern gibt es im Bernkasteler Ruderverein seit 2017 - allerdings bislang nur für Menschen mit intellektuellen Einschränkungen. Seit diesem Jahr gibts aber auch ein Angebot für Menschen mit orthopädischen Einschränkungen und speziell Rollstuhlfahrern. Am 16.05.2020 fand in einem Skiff, einem Einer mit seitlich angebrachten Schwimmern und einem montierten Festsitz zur Fixierung der Sitzposition sowie speziell angeschafften Rudern (Skulls) die Premierenfahrt auf der Mosel statt. Ganze 3,5 km ruderte das aktive Mitglied im BRV unter Begleitung des Begleit- und Rettungskatamarans, der u.a. genau für solche Einsätze in Bernkastel-Kues angeschafft wurde. Eine neue Freiheit für Menschen, die in einem Rollstuhl sonst eher aktiven Rudersport aus der Rolle des Zuschauers oder eines Steuermanns betrachten konnten. Das Para-Angebot im BRV geht also weiter - trotz Corona-Virus ...

Regatta "Grüner Moselpokal 2020" fällt aus!

Liebe Ruderfreunde, nun hat das Corona-Virus auch unsere Regatta "erwischt". Wegen großer Unsicherheiten, ob die Veranstaltung überhaupt durchgeführt werden kann und dem damit verbundenen hohen finanziellen Risiko wurde in dieser Woche die Regatta "Grüner Moselpokal" 2020 in Bernkastel-Kues abgesagt. Da wir mit der Langstreckenregatta mit rd. 1.400 Aktiven und je nach Wetterlage 1.500 bis 2.500 Besuchern und Gästen in jedem Falle als "Sportgroßveranstaltung" eingestuft werden, gibt es ein hohes Risiko, dass eine Durchführung behördlicherseits untersagt wird. Unsere Ruderer/Innen kommen aus ganz Deutschland und rd. 1/3 aus den Benelux-Staaten und unterstreichen damit, dass hier die Veranstaltung überregionale Anziehungskraft hat. Damit kämen aus allen Regionen Sportler/Innen und Begleitpersonen an die Mosel, deren insgesamte Gesundheit die Veranstalter nicht garantieren können. Hinzu kommen abgesagte Rahmenbedingungen (kein Regattazelt, keine Turnhallenübernachtungen, keine Duschen und Umkleideräume in Schulen ...). Wir sind sehr traurig über die Absage - in diesem Jahr wären erstmals die Rennen ins Internet getreamt worden; mitsamt Zeiten und Zwischenergebnissen und zwar live! Eine große Videowall war auf dem Regattagelände geplant, die nun auch abgesagt werden muss. Mehrere Kameraleute hätten für die Veranstalter Bild und Tonaufnahmen von der Sportveranstaltung gemacht. Dies wird nun erstmal ins kommende Jahr verschoben - die nächste Langstrecke "Grüner Moselpokal" findet am 25.09.2021 in Bernkastel-Kues statt! Wir laden alle Ruderinnen und Ruderer bereits heute herzlich an die Mosel ein!

„Bäm Plopp Boom“ – der Leistungssportwettbewerb des LSB Rheinland-Pfalz honoriert unsere Vereinskooperation mit 2.500 Euro

Schwimmen und Rudern sind zwar vollkommen unterschiedliche Sportarten und werden nur selten in einer gemeinsamen Vereinsstruktur angeboten, die Trainingsansätze der beiden Sportarten ähneln sich jedoch und wirken sogar positiv auf das Leistungsniveau der jeweils anderen Disziplin. Wir kooperieren mit dem in 2019 gegründete Schwimmverein „White Sharks Bernkastel-Kues e.V.“  im Projekt „swim&row“; einer Konzeptstudie für den Vereinswettbewerb „Bäm Plopp Boom“ zum Kraftaufbau und zur Leistungssteigerung im Rudern und Schwimmen. Gute Ruderer können z.B. auch aus dem Schwimmsport kommen  - das zeigt aktuell das Beispiel von Oliver Zeidler, dem amtierenden Europa- und Weltmeister im Ruder-Einer der Männer, der 2016 erst vom Leistungssport Schwimmen zum Rudern kam. Die Kooperation beinhaltet die Nutzung und den Ausbau vorhandener Infrastrukturen und  gemeinsame Trainingsansätze der beiden Vereine zur Förderung jugendlicher Leistungssportler.  Der Bernkasteler Ruderverein bietet mit dem Kraftstudio im Bootshaus und den seit rd. 10 Jahren aufgebauten und erweiterten Leistungssportstrukturen die notwendigen Basic-Voraussetzungen auf der einen Kooperationsseite. Die White Sharks als komplett neu gegründeter Schwimmverein in Bernkastel-Kues bringen aus dem Schwimmen funktionierende Trainingsabläufe und hoch motivierte Sportler/Innen in die Kooperation ein und zeichnen für die Organisation eines gemeinsamen Trainingslagers verantwortlich. Der vom Landessportbund Rheinland-Pfalz ausgeschriebene Wettbewerb zielt auf die Förderung von Leistungssport in Rheinland-Pfalz ab und setzt u.a. den Förderschwerpunkt „Kooperationen zwischen Vereinen“. Der Förderbetrag von 2.500 Euro soll lt. Konzept für die Anschaffung eines für beide Sportarten einsetzbaren Indoor-Gerätes im Kraft- und Ausdauerraum des Bootshauses sowie zur Deckung der Kosten für gemeinsame Trainingslager und  -einheiten verwendet werden. Dabei sollen sich die Trainer und Übungsleiter der beiden Vereine die Trainingsarbeit im Projekt teilen und jeder das für seine Sportart spezifische Wissen vermitteln.

 

Sterne des Sports: BRV ist Gewinner des großen Sterns in Bronze

Foto: Vereinigte Volksbank Raiffeisenbank eG
Foto: Vereinigte Volksbank Raiffeisenbank eG
mehr lesen

Zwei Starts auf der Ruderregatta in Saarburg: 2 Siege des Bernkasteler Rudervereins!

Bild BRV: Benedikt Hauth am Siegersteg
Bild BRV: Benedikt Hauth am Siegersteg

Einen guten Saisonstart legten Marius Kerpen, Felix Feilen und Benedikt Hauth auf der Saarregatta am 02. Juni 2019 hin. Marius Kerpen und Felix Feilen im Junior B Doppelzweier wollten nichts dem Zufall überlassen. Mit einem guten Start überzeugten sie gegen optisch überlegene Gegner und gewannen souverän ihr Doppelzweierrennen mit einem Start-Ziel-Sieg. Im Einer der 14-Jährigen überzeugte auch Benedikt Hauth nach eher mäßigem Start mit guter und kraftvoller Technikarbeit über die Strecke. Bemerkenswert sind beide Siege deshalb, weil es für Marius und Benedikt der erste Start auf einer Ruderregatta überhaupt war. Bei allen Ruderern des BRV machte sich die gute Trainingsarbeit im vereinseigenen Studio während der Wintermonate und das motivierte Wassertraining bemerkbar. Infolge der Siege bei dieser Regatta starten die drei Nachwuchsathleten zukünftig nun bereits in der Leistungsklasse 2. Begleitet wurden die drei Ruderer aus dem Bernkasteler Ruderverein von ihrem Betreuer Gordon Hanso, der auch auf der Mosel für die Trainingsinhalte verantwortlich ist.


Vereinstrikot 2020

Das seit 2020 offizielle Vereinstrikot, welches in versch. Größen bestellt werden kann. Die Kosten liegen bei 60 Euro (für Lagerbestand) und 65 Euro (Neubestellung Hersteller - Achtung: Lieferzeit beachten!). Bestellungen werden vom BRV nur persönlich an Mitglieder des BRV ausgeliefert, daher keine Versandkosten.

60,00 €

  • verfügbar

Wer wir sind

(an alle interessierten Jungen und Mädchen ab 10 Jahren)

Wir sind der Bernkasteler Ruderverein …

 

… und wir brauchen genau dich!

 

Weshalb? Damit in Zukunft der Bernkasteler Ruderverein (BRV) gemeint ist, wenn man an der Mosel vom Rudern spricht und weil du dazu eine Menge beitragen kannst. Mit Fleiß und deinem Bootsteam erlebst du Dinge, von denen andere nur träumen. Weil – ohne Team geht gar nichts.

 

Du bist hoffentlich bald Teil unseres Teams!

Denn ohne dich geht’s in Zukunft nicht mehr.

Wir suchen Jungs und Mädchen im Alter von 11 bis 14 Jahren, die große Lust haben, gemeinsam etwas nicht Alltägliches auf die Beine zu stellen. Solche, die Erfolg haben wollen. Und jene, die zusammen durch dick und dünn gehen! Wir suchen junge Menschen, die sich für ein hartes und vielseitiges Training nicht zu schade sind. Die auch ihren Humor nie verlieren, die eine eigene Meinung haben und die für andere einstehen.

 

Denn das alles ist Rudern: ein harter Mannschaftssport, in dem jeder für den anderen da sein muss. Bei dem es aber auch lustig, spannend, fordernd und kameradschaftlich zu geht. Und bei dem Freundschaften fürs Leben entstehen.

 

Bist du dabei?

Kennst du jemanden, den du vielleicht gleich mitnehmen möchtest? Dann freuen wir uns auf dich und deine Freunde!


Angebote für Menschen mit einer Beeinträchtigung

 

Jeder ist anders!

Wir bieten alle Sportangebote auch für Menschen mit einer Behinderung oder Beeinträchtigung an. Hierzu haben wir ausgebildete Übungs- leiter, die sich genau mit der richtigen Betreuung auskennen, bei uns im Verein.

 

Melde Dich an oder mach einen Termin mit uns.

In unserem Verein können Alle Sport treiben, manchmal zusammen und manchmal in einer eigenen Gruppe. So wie es passt.

 

Die vielen gemeinsamen Aktivitäten des Vereins neben der Sportausübung stehen natürlich allen Vereinsmitgliedern offen - z.B. die Wandertermine, die Helfertage oder auch die offenen Läufe der Ruderer/Innen.

 

Komm vorbei!

Extras

Termine im Bootshaus etc:

Im Bootshaus besteht immer die Möglichkeit, außerhalb der u.g. Termine auf Ruderergos, Spinningrädern und Kraftgeräten zu trainieren. Bitte mit einem Trainer oder Vorstandsmitglied sprechen!

 

Ergo- und Ausdauertraining und Vereinsraum im Bootshaus:

________________________________

montags: 17:00 h - 18:30 h

Leistungsgr.: 15 Min. Ergos anschl. Kraftgeräte

________________________________

montags: 17:15 h - 18:15 h

Montagsruderer Erw.

________________________________

montags: 19 h - 20 h

Rudern oder Ergo im Festsitz

 

________________________________

dientags: 10:00 h -  12:00 h

Kraft-/Ausdauerr. - "alte Herren"

________________________________

dienstags, 14:00 h - 15:30 h

Schulkooperation Förderschule L

________________________________

dienstags: 16:30 h - 19:00 h

Leistungsgr. Kraft-/Ausdauerr.
________________________________

dienstags: 17:00 h - 18:00 h

Breitensportgruppe Jugend

________________________________

mittwochs: 17:00 h/18:00 h  -

Leistungsgruppe

________________________________

mittwochs: 18:00 h - 19:00 h

Inklusionsgruppe ID's

________________________________

montags: 19 h - 20 h

Rudern oder Ergo im Festsitz

________________________________

mittwochs: 19:00 h - 20:30 h

Damengruppe

________________________________

donnerstags: 18:00 h - 19:30 h

Kraft-/Ausdauerr. Herrengruppe

________________________________

donnerstags: 19:00 h - 20:00 h

Studenten Hochschule ?

________________________________

freitags:14:00 h - 15:30 h

Schulkooperation NKG

________________________________

freitags: 16:00 h - 18:00 h

Krafttr. - Leistungsgr.

________________________________

samstags: 09:00 h - 11:00 h

Leistungsgr.

________________________________

sonntags: 10 h - 12:00 h

offenes Indoor-Rudern


Daten

Name: Bernkasteler Ruderverein 1874 e.V.

Sitz des Vereins:

54470 Bernkastel-Kues

 

Adresse Bootshaus:

(keine Postadresse)

Sport- und Schulzentrum

Peter-Kremer-Weg 8

54470 Bernkastel-Kues

 

Postadresse:

Postfach 1353

54463 Bernkastel-Kues

 

Vorsitzender:

Johannes Kirsten

 

Ansprechpartner Verein:

Thomas Ruf,

stellvertr. Vorsitzender

 

Kontakt:

mail: brv@bernkastel-kues.de

mobil: 0172-6757301 (Ruf)

www.bernkasteler-ruderverein.de
facebook.com/BernkastelerRuderverein

Bankverbindung:
Sparkasse Mittelmosel EMH

IBAN:

DE26 5875 1230 0000 0041 19

 

Gläubiger-ID:

DE02 ZZZ 0000 0136 703




Der BRV ist Mitglied in folgenden Verbänden:



Rudern, Laufen, Schwimmen, Radfahren, Ergotraining, Krafttraining: der BRV 1874                                   Leistungssport - Breitensport - Parasport: für Alle