Sport machen, Verein finden ... mit der Ganztagsschule!

Mit der Aktion "Sportfinder" boten die Förderschule mit Schwerpunkt Lernen, die "Burg-Landshut-Schule" Bernkastel-Kues und der Bernkasteler Ruderverein einen Ausprobiertag für Schüler:innen der Schule an.

Mit Unterstützung des Landessportbundes Rheinland-Pfalz wurde ein Sportfindertag angeboten, der von 7 Schüler:innen angenommen wurde. Herausgekommen ist eine abwechslungsreiche Sporterfahrung, die Lust auf Mehr machte. Unter Anleitung von 2 Sport-Übungsleitern des Vereins und 2 Lehrkräften der Förderschule haben die Schüler:innen die für sie bislang unbekannte Sportart einmal ausprobiert und waren begeistert. Bei bestem Wetter stimmte an diesem Tag einfach alles. Der ein oder andere überlegt sich schon, ob der Sport im Verein nicht eine Alternative darstellt oder ob man über die Ganztagsschulangebote nicht im nächsten Schuljahr das Wahlfach "Rudern" wählen wird. Der Bernkasteler Ruderverein steht allen offen und freut sich über neue Ruder:innen!

Alle Tickets für das Bundesfinale im Bremen sind gelöst!

Alle 4 von uns bei der Landesausscheidung Jungen-/Mädchenrudern in Saarburg gemeldeten Boote haben  ihre jeweiligen Rennen gewonnen und die 6 jungen Athleten aus dem Bernkasteler RV sind alle für das Bundesfinale im Bremen vom 07.-10.07.2022 qualifiziert!

 

Im Einzelnen:

Mädchen Einer 13 Jahre, Siegerin in 14:38 Min.: BRV – Greta Pohl; 

Mädchen Einer 14 Jahre, Siegerin in 14:31 Min.: BRV - Janna Friedrich; 

Jungen Doppelzweier 13 u. 14 Jahre, Sieger in 11:59 Min.: BRV – Leon Roden und Aron Schäfer;

Mädchen Doppelzweier 13 u. 14 Jahre, Sieger in 12:58 Min.: BRV – Elena Schweisthal und Amelie Offer

 

Bei einem am Bootshaus des Bernkasteler RV danach stattgefundenen Trainingslager für das Bundesfinale mit anderen qualifizierten Ruderer:innen aus Saarbrücken und Bingen lernte sich ein Großteil der für Rheinland-Pfalz startenden Equipe mit umfangreichen Trainingsinhalten kennen.

Medaillenregen bei der Jungen- und Mädchenregatta in Kettwig

Bild: Verein
Bild: Verein

Am 28. + 29.05 starteten die jungen Regattaruderer aus Bernkastel-Kues auf dem Ruhrstausee im Essener Stadtteil Kettwig.

Sowohl samstags auf der 3.000m Langstrecke als auch sonntags auf der 1.000m Strecke überzeugten alle Starterinnen und Starter.

In den Zielbootsklassen für den Landesentscheid in Saarburg Mitte Juni sollte hier in Kettwig die Generalprobe stattfinden. So fuhren Aron Schäfer und Leon Roden im Doppelzweier der 13/14 jährigen, Amelie Offer und Elena Schweisthal im Doppelzweier der 13/14 jährigen, Janna Friedrich im Einer der 14 jährigen und Greta Pohl im Einer der 13 jährigen.

Die Ersten, die ihr Können unter Beweis stellen konnten, waren Aron und Leon. Die beiden fuhren zum ersten Mal als Team im 2x auf einem Wettkampf und konnten sich an fast allen Gegnern auf der Langstrecke vorbeischieben. Lediglich der Doppelzweier aus Münster, mit bekannt leistungsstarker Konkurrenz, war etwas schneller. Platz 2 im ersten Rennen der Jungs , ein starker Einstieg. Es folgten, fast schon in gewohnter Manier, Siege im Doppelzweier mit Amelie Offer und Elena Schweisthal, sowie von Greta Pohl im Einer der 13-jährigen Mädchen. Besser als auf der ersten Regatta in Mannheim lief es für Janna Friedrich. Als schnellste Starterin im Einer der 14ährigen Mädchen, konnte sich die junge Athletin dieses Mal den Sieg sichern.

So schloss der Samstag bereits sehr erfolgreich mit 3 von 4 möglichen Siegen.

Sonntag hieß es dann, die Form vom Vortag zu halten und auf der 1.000m-Normalstrecke vorne mit dabei zu sein. Das erste Rennen fuhr Janna Friedrich und konnte sich in ihrem Lauf zwar vor die diesjährige Ergometer-Schnellste setzen, wurde aber trotzdem "nur" knapp zweite. Noch besser als an Tag Eins lief es im Doppelzweier für Aron Schäfer und Leon Roden. Am Start noch ca. 200m lang hinten, setzten sich Aron und Leon über die Strecke klar und deutlich vor die Konkurrenz und waren der über alle Läufe insgesamt schnellste Jungen-Zweier. Start-Ziel-Sieg hieß es dann für den gesteuerten Mädchen Vierer. Bei ihrer Wettkampfpremiere steuerte Marla Kipp Amelie Offer, Janna Friedrich, Elena Schweisthal und Greta Pohl souverän über die Regattastrecke und durfte nach alter Tradition ihr wohlverdientes Siegerbad mit tatkräftiger Hilfe ihrer Ruderinnen in der Ruhr genießen (s.Bild).

Mit Siegen für Leon und Aron in ihren Einerrennen blieb der Siegersteg fest in Hand des Bernkasteler Rudervereins. Zu erwähnen am Sieg von Aron Schäfer ist , dass der Leichtgewichtsruderer in der offenen Gewichtsklasse startete! Mit 7 Sekunden Vorsprung gewann Greta Pohl, wie bereits in Mannheim, auch ihren Sololauf in Essen und bleibt bei ihrer weißen Weste in diesem Jahr. Den Abschluss bildeten die amtierenden Südwest-Meisterinnen Amelie Offer und Elena Schweisthal. Auch hier ein ungefährdeter Sieg gegen bundesweite Konkurrenz.

 

Mit 9 von 11 möglichen Siegen konnte das Ergebnis der Regatta kaum besser ausfallen. Für die Gruppe geht es am 11. und 12.06 auf die Qualifikationsregatta für den Bundeswettbewerb nach Saarburg, auf der sich alle BRV Starterinnen und Starter durchsetzen wollen.

mehr lesen

Terminhinweis: Sommerfest vorauss. am 27.08.2022

Das ursprünglich für Ende Juli vorgesehene Sommerfest des Bernkasteler RV findet nun voraussichtlich am 27. August 2022 am Bootshaus statt. 

Genaueres wird noch bekanntgegeben - Termin bitte heute schon notieren!

Mitgliederversammlung 20.05.2022

Medaillenverleihung und Ehrungen bei der Mitgl.Versammlung
Medaillenverleihung und Ehrungen bei der Mitgl.Versammlung

Bei der sehr gut besuchten Mitgliederversammlung 2022 wählten 33 anwesende , wahlberechtigte Mitglieder für weitere 3 Jahre in den Vorstand: 

Johannes Kirsten (Vors.); Thomas Ruf (stellv. Vors.); Arnold Keller (Kassenw.); Wolfgang Zimmer (Schriftf.); Christa Wahl (Ruderw.); Kay Urban (Ruderw.); Lix Fleischer (Bootsw.); Gordon Hanso (Hausw.); Lucas Gabriel (Inaktivenspr.); Lea Offer  (Jugendw.); Jonas Linden (Jugendw.); Patrick Clemens (Beis.) und Manuel Hansen (Beis.).

Die beiden Jugendwarte wurde von der Jugendversammlung vorgeschlagen; die letztgenannten Beisitzer als zusätzliche Vorstandspositionen nach einstimmiger Änderung der Satzung (Aufstockung des Vorstandes auf 13 Vorstandsmitglieder) gewählt.

Gleichzeitig bestätigten die anwesenden Mitglieder den vorgelegten Haushaltsabschluss 2021, erteilten dem Vorstand die Entlastung für das letzte Jahr und votierten grundsätzlich für eine Fortsetzung der Langstreckenregatta Grüner Moselpokal.  Im Rahmen der Mitgliederversammlung erhielten 4 Jugendliche für die Leistungen bei der deutschen Junioren-Ergometermeisterschaft die Medaillen des Verbandes verliehen. Sportkreisvorsitzender Günter Wagner nutzte die Versammlung 3 Vorstandsmitglieder für langjährige ehrenamtliche Tätigkeiten im Namen des Sportbundes Rheinland zu ehren. 

Para-Rudern ebenfalls in die Wassersaison 2022 gestartet

Ruderer T.Polik BRV, stehend: Vors. Edz. Gocke RGK, kniend: vorn Trainer H.Hummels RGK, Trainer/2.Vors. T.Ruf, BRV
Ruderer T.Polik BRV, stehend: Vors. Edz. Gocke RGK, kniend: vorn Trainer H.Hummels RGK, Trainer/2.Vors. T.Ruf, BRV

An einem etwas ungewohnten Ort, in der Stadt Kassel, ist der Start des Bernkasteler RV in die Breitensport-Rudersaison 2022 der Pararuderer erfolgt. Mit kleiner "Mannschaft" - nur einem Ruderer und 2 Trainern nahm der BRV an den Ruder-Talenttagen in Kassel teil, die von der Rudergesellschaft Kassel 1927 organisiert wurden. Hintergrund für die Kooperationsveranstaltung war, dass der Kasseler Trainerkollege über Kontakte bei einer Fortbildung im Parasportzentrum Berlin-Rüdersdorf die BRV-Trainer um Hilfe bei der Schaffung eines barrierefreien Angebotes - insbesondere für Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung - gebeten hatte und spontan auch ein "Rolli-Ruderer" des BRV mit nach Kassel kam. Unter maximal hohem Presseinteresse und Stippvisiten vom Hessischen Landesbehindertenverband sowie Vertretern anderer Vereine und Verbände, sowie des Inklusionsbeauftragten der Stadt Kassel konnten interessierten Menschen mit Beeinträchtigungen einen Einblick in den Rudersport bekommen. Der Bernkasteler RV war hierzu mit seinem gesteuerten Doppelvierer "SKala" für Menschen mit Beeinträchtigungen sowie dem Rollstuhlfahrerboot "Lala" mit Festsitz vor Ort. Ein weiterer Festsitz aus dem BRV wurde auf draußen aufgebauten Indoor-Ergometern gezeigt und allen Interessierten zum Ausprobieren neben der Standardalternative (mit Rollsitz) angeboten. Insgesamt 4 Mal starteten die Boote mit Neulingen nach Erläuterungen und unter Anleitung der Mosel-Trainer auf kurze Fulda-Touren, wobei auch die benachbarten Rudervereine in der Fuldaaue sich ob der ungewohnten Ausblicke interessiert zeigten. Auch Thorsten Polik, orthopädisch beeinträchtigter Ruderer aus dem BRV, war mit seinem "Rolliboot" unter Trainer- und Pressebegleitung mehrfach auf der Fulda zu Demonstrationszwecken unterwegs.

Der Bernkasteler RV ist froh, mit diesem Kurzbesuch in Kassel einen Anstoß zur Schaffung eines ähnlichen Angebotes bei der Rudergesellschaft Kassel gegeben zu haben und in der RG Kassel freuten sich die Verantwortlichen sowie viele Vereinsmitglieder über den breiten Input von der Mosel über Möglichkeiten des Parasports beim Rudern. Allen Teilnehmer*Innen hat der Sport im Boot und an Land viel Spaß bereitet und einige fragten bereits, wann man wieder zum Rudern zur Kasseler RG kommen könne.

 

Bereits seit 2 Monaten läuft allerdings mit einem intellektuell-beeinträchtigen Sportler auf der Mosel das Rudertraining zu einem Ende Juni 2022 stattfindenden Einladungswettbewerb in Berlin, wo erstmals ein beeinträchtigter Mosel-Ruderer bei einem Wettkampf antreten möchte. Der Start in dieses Training wurde wegen einer notwendig langen Vorbereitungszeit bereits um zwei Monate vorgezogen.

Mosel-Ruderer ganz groß bei der Oberrheinischen Frühregatta in Mannheim

3 Trainer, 1 Ruderer und 5 Ruderinnen in Mannheim.
3 Trainer, 1 Ruderer und 5 Ruderinnen in Mannheim.

Die Oberrheinische Frühregatta in Mannheim ist die klassische Frühjahrsregatta zum Feststellen der Leistungsfähigkeit der eigenen Jugend nach den Wintermonaten. Der BRV startete bei dieser Regatta insgesamt 8 Mal - jeweils 4x auf der 3.000 m Langstrecke und auch 4x auf der 1.000 m Normalstrecke. 

 

Langstrecke 3.000 m: In Rennen 306 - Mädchen Doppelzweier Normalgewicht 13/14 Jahre - starteten Elena Schweistahl und Amelie Offer gegen 7 weitere Boote aus Stuttgart, Heidelberg, Erlangen, Marbach und Wiesbaden und gewann dieses Langstreckenrennen mit 8 Sekunden Vorsprung in 13:49.34 Min. In Rennen 309 - Jungen Einer Leichtgewichte 14 Jahre - startete Aaron Schäfer und wähnte sich bereits kurz vor der Ziellinie im Ziel. Nachdem er auf seinen Fehler aufmerksam gemacht wurde, setzte er die letzten Meter noch fort und wurde trotzdem noch 4. mit 14:58.09 in einem Feld mit 6 Konkurrenten. Im Folgerennen auf der Langstreckendistanz erreichte Janna Friedrich im Einer der Mädchen 14. Jahre mit 15:24.87 min einen sehr guten 2 Platz unter 6 Starterinnen. Letzte Starterin für den BRV auf der Langdistanz war Greta Pohl im Einer der Mädchen 13 Jahre: Sieg gegen 4 Gegnerinnen aus Ludwigshafen, Wiesbaden und Oberschleißheim in 15:11.93 mit 45 Sekunden Vorsprung!

 

Normaldistanz 1.000 m: Erster Starter war in Rennen 406 Aaron Schäfer (Jungen-Einer Leichtgewicht 13 J.) Leistungsklasse III: Sieg gegen drei Gegner aus Mannheimer und Wormser Rudervereinen mit 10 Sekunden Vorsprung in 4:23.47 min. Zweiter Start in Rennen 411 von Janna Friedrich (Mädchen-Einer 14 J.), Leistungsklasse II: Platz 2, wie auch bei der Langstrecke, in einer Zeit von 4:43.92 min.

Dritter Start für den BRV in Rennen 415 Mädchen-Einer 13 Jahre Leistungsklasse I von Greta Pohl: in dieser Leistungsklasse "nur" eine Gegnerin aus Wiesbaden-Biebrich. Greta Pohl gewann das Rennen souverän mit 12 Sekunden Vorsprung in 4:18.73 min. Vierter Start auf der 1.000 m Distanz für den BRV in Rennen 421 - Mädchen Doppelzweier 13/14 Jahre von Elena Schweisthal und Amelie Offer, ebenfalls in der Leistungsklasse I: auch hier souveräner Sieg des Moselbootes mit 6 Sekunden Vorsprung in 4:07.45 min. 

 

Zusammengefasst: 8 Starts, 5 Siege, 2 x 2te Plätze und ein "verbummelter" Platz 4.

So kann das weitergehen ...

 

Informationen zum Corona-Virus

Update 01.04.2022

Am Sonntag, den 3. April 2022 tritt die neue, 33. Corona-Schutzverordnung des Landes Rheinland-Pfalz in Kraft. Da das Land bislang keinen Gebrauch von einer möglichen "Hotspot-Regelung" nach dem neuen Bundesinfektionsschutzgesetzes gemacht hat, gelten ab Sonntag im Sport keine Einschränkungen mehr, die auf der Corona-Schutzverordnung beruhen. Natürlich besteht jedoch weiterhin die Möglichkeit über das Hausrecht vom Betreiber einer Sportanlage eine strengere Regelung zu treffen. Wir empfehlen daher allen Sporttreibenden im Innenraum des Bootshauses das Tragen der Mund-/Nasenmaske als Vorsichtsmaßnahme und das Desinfizieren der Hände sowie natürlich selbstverständlich das Reinigen der Sportgeräte nach Benutzung! Die vollständige 33. Verordnung finden Sie hier.

 

 

 

Teilnahme an den 26. Deutschen Ergometermeisterschaften/DRJ Talentecup - Aron Schäfer gewinnt bei den 14-jährigen Leichtgewichten

Wegen der anhaltenden Corona-Pandemie mussten die 26. Deutschen Ergometermeisterschaften sowie der Talentecup der Deutschen Ruderjugend am 20. Februar 2022 in virtueller Form vom Deutschen Ruderverband durchgeführt werden.  Hierfür wurden Ruderergometer mit einer speziellen Rennsoftware deutschlandweit zusammengeschaltet, so dass ein direkter Wettkampf gegeneinander ermöglicht wurde.

An dieser Veranstaltung nahm die Regattagruppe des Bernkasteler RV mit 6 Sportler*innen teil; durchgeführt im Bootshaus des BRV – natürlich unter Beachtung der aktuellen Corona-Auflagen.

Den Auftakt machte Greta Pohl im Rennen der Mädchen 13 Jahre. Im Starterfeld von 32 Ruderinnen legte Sie ein beherztes Rennen hin, verbesserte Ihre Bestzeit um 7 Sekunden und verpasste als 4. den Sprung auf das Treppchen nur knapp.

Im zweiten Rennen des Tages für den Bernkasteler RV traten im Rennen der 14-jährigen Mädchen gleich 3 Starterinnen für den BRV an. Neben Janna Friedrich und Amelie Offer machte sich aufgrund der Vorleistungen insbesondere Elena Schweisthal Hoffnung auf eine Topplatzierung.
Nachdem alle 3 Starterinnen schneller als ihr Matchplan unterwegs waren, konnte sich Elena in einem tollen Rennen mit der zweitschnellsten in Deutschland in diesem Jahr gefahrenen Zeit die Silbermedaille und nach dem 3. Platz beim Bundeswettbewerb im Jahr 2021 wiederum einen Platz in der deutschen Spitze sichern. Mit Platz 10 und 15 konnten sich Amelie Offer und Janna Friedrich im ebenfalls mit 32 Starterinnen besetzen Feld mit persönlichen Bestleistungen auszeichnen.

51 Starter umfasste das Feld bei den 14-jährigen Jungs. Hier ging Leon Roden für den BRV an den Start und konnte sich von Anfang an in der 10-köpfigen Spitzengruppe festsetzen.  Mit guten Zwischenzeiten konnte er die Angriffe der Ruderer hinter sich abwehren und steigerte sich zum Ende auf einen tollen 7. Platz.

Die Spitzenplatzierung des Tages erzielte jedoch überraschend Aron Schäfer im Rennen der Jungen 14 Jahre - Leichtgewichte. In einem taktisch erstklassigen Rennen hielt er sich auf den ersten 500 Metern der 1000 Meter Strecke zurück und hatte zwischenzeitlich über 20 virtuelle Meter Rückstand auf den zu diesem Zeitpunkt Führenden. Zur Streckenmitte aber erhöhte er kontinuierlich das Tempo und machte Meter für Meter und Platz für Platz gut. Während die Konkurrenz langsamer wurde, konnte Aron stellenweise 10 Sekunden im 500 Meter Schnitt schneller fahren und überholte in der letzten Sekunde den führenden Ruderer des Ruderclub Nürtingen und siegte mit 3/10 Sek. Vorsprung!

Im letzten Rennen des Tages hatte der BRV einen Mix-4x der 13- und 14-Jährigen gemeldet. In dieser Kategorie fahren 4 Ruderinnen und Ruderer auf 4 Ergometern zeitgleich eine virtuelle 500 Meter Strecke. Die Geschwindigkeit wird dabei aus allen 4 Ergometer ermittelt. Im Rennen gegen Gegner aus Minden, Stuttgart, Pirna, Stralsund, München und Mülheim an der Ruhr konnte das Team des BRV in der Besetzung Schweisthal, Offer, Roden und Schäfer mit einem dritten Platz erneut einen Medallienplatz erkämpfen.

Überaus zufrieden zeigte sich das Trainerteam des BRV mit den gezeigten Leistungen. Mit persönlichen Bestzeiten für alle Sportler wurden die vorher ausgegebenen Ziele alle erreicht. Mit den errungenen Platzierungen zeigte die Regattagruppe einmal mehr, dass mit Ihnen auch deutschlandweit zu rechnen ist.

 

Die weitere Planung sieht 2 kurze Trainingslager und einen ersten Start in der Rudersaison 2022 bei der Rheinischen Frühregatta in Mannheim vor.

Regatta "Grüner Moselpokal": RESTART in 2022!

Liebe Ruderfreunde, 

 

wir planen für eine Neuauflage des Grünen Moselpokals, einen Restart, für 24.09.2022!

 

Zur Regatta kann ab sofort gemeldet werden:

 

Deutsche Vereine oder Renngemeinschaften melden im Meldeportal des Deutschen Ruderverbandes mit nachfolgendem Link:

71. Langstreckenregatta "Grüner Moselpokal" - verwaltung.rudern.de

 

 

Ruderfreunde oder -Vereine aus den Niederlanden, Frankreich, Belgien oder anderen Ländern melden bitte per E-Mail!

 

 

 


Wer wir sind

(an alle interessierten Jungen und Mädchen ab 10 Jahren)

Wir sind der Bernkasteler Ruderverein …

 

… und wir brauchen genau dich!

 

Weshalb? Damit in Zukunft der Bernkasteler Ruderverein (BRV) gemeint ist, wenn man an der Mosel vom Rudern spricht und weil du dazu eine Menge beitragen kannst. Mit Fleiß und deinem Bootsteam erlebst du Dinge, von denen andere nur träumen. Weil – ohne Team geht gar nichts.

 

Du bist hoffentlich bald Teil unseres Teams!

Denn ohne dich geht’s in Zukunft nicht mehr.

Wir suchen Jungs und Mädchen im Alter von 11 bis 14 Jahren, die große Lust haben, gemeinsam etwas nicht Alltägliches auf die Beine zu stellen. Solche, die Erfolg haben wollen. Und jene, die zusammen durch dick und dünn gehen! Wir suchen junge Menschen, die sich für ein hartes und vielseitiges Training nicht zu schade sind. Die auch ihren Humor nie verlieren, die eine eigene Meinung haben und die für andere einstehen.

 

Denn das alles ist Rudern: ein harter Mannschaftssport, in dem jeder für den anderen da sein muss. Bei dem es aber auch lustig, spannend, fordernd und kameradschaftlich zu geht. Und bei dem Freundschaften fürs Leben entstehen.

 

Bist du dabei?

Kennst du jemanden, den du vielleicht gleich mitnehmen möchtest? Dann freuen wir uns auf dich und deine Freunde!


Angebote für Menschen mit einer Beeinträchtigung

 

Jeder ist anders!

Wir bieten alle Sportangebote auch für Menschen mit einer Behinderung oder Beeinträchtigung an. Hierzu haben wir ausgebildete Übungs- leiter, die sich genau mit der richtigen Betreuung auskennen, bei uns im Verein.

 

Melde Dich an oder mach einen Termin mit uns.

In unserem Verein können Alle Sport treiben, manchmal zusammen und manchmal in einer eigenen Gruppe. So wie es passt.

 

Die vielen gemeinsamen Aktivitäten des Vereins neben der Sportausübung stehen natürlich allen Vereinsmitgliedern offen - z.B. die Wandertermine, die Helfertage oder auch die offenen Läufe der Ruderer/Innen.

 

Komm vorbei!

Extras

Termine im Bootshaus etc:

Im Bootshaus besteht immer die Möglichkeit, außerhalb der u.g. Termine auf Ruderergos, Spinningrädern und Kraftgeräten zu trainieren. Bitte mit einem Trainer oder Vorstandsmitglied sprechen!

 

Ergo- und Ausdauertraining und Vereinsraum im Bootshaus:

________________________________

montags: 17:00 h - 18:30 h

Leistungsgr.: 15 Min. Ergos anschl. Kraftgeräte

________________________________

montags: 17:15 h - 18:15 h

Montagsruderer Erw.

________________________________

montags: 19 h - 20 h

Rudern oder Ergo im Festsitz

 

________________________________

dientags: 10:00 h -  12:00 h

Kraft-/Ausdauerr. - "alte Herren"

________________________________

dienstags, 14:00 h - 15:30 h

Schulkooperation Förderschule L

________________________________

dienstags: 16:30 h - 19:00 h

Leistungsgr. Kraft-/Ausdauerr.
________________________________

dienstags: 17:00 h - 18:00 h

Breitensportgruppe Jugend

________________________________

mittwochs: 17:00 h/18:00 h  -

Leistungsgruppe

________________________________

mittwochs: 18:00 h - 19:00 h

Inklusionsgruppe ID's

________________________________

montags: 19 h - 20 h

Rudern oder Ergo im Festsitz

________________________________

mittwochs: 19:00 h - 20:30 h

Damengruppe

________________________________

donnerstags: 18:00 h - 19:30 h

Kraft-/Ausdauerr. Herrengruppe

________________________________

donnerstags: 19:00 h - 20:00 h

Studenten Hochschule ?

________________________________

freitags:14:00 h - 15:30 h

Schulkooperation NKG

________________________________

freitags: 16:00 h - 18:00 h

Krafttr. - Leistungsgr.

________________________________

samstags: 09:00 h - 11:00 h

Leistungsgr.

________________________________

sonntags: 10 h - 12:00 h

offenes Indoor-Rudern


Daten

Name: Bernkasteler Ruderverein 1874 e.V.

Sitz des Vereins:

54470 Bernkastel-Kues

 

Adresse Bootshaus:

(keine Postadresse)

Sport- und Schulzentrum

Peter-Kremer-Weg 8

54470 Bernkastel-Kues

 

Postadresse:

Postfach 1353

54463 Bernkastel-Kues

 

Vorsitzender:

Johannes Kirsten

 

Ansprechpartner Verein:

Thomas Ruf,

stellvertr. Vorsitzender

 

Kontakt:

mail: brv@bernkastel-kues.de

mobil: 0172-6757301 (Ruf)

www.bernkasteler-ruderverein.de
facebook.com/BernkastelerRuderverein

Bankverbindung:
Sparkasse Mittelmosel EMH

IBAN:

DE26 5875 1230 0000 0041 19

 

Gläubiger-ID:

DE02 ZZZ 0000 0136 703




Der BRV ist Mitglied in folgenden Verbänden:



Rudern, Laufen, Schwimmen, Radfahren, Ergotraining, Krafttraining: der BRV 1874                                   Leistungssport - Breitensport - Parasport: für Alle