Mitgliederversammlung am 01.10.2021 - Bericht

Die Mitgliederversammlung für die Jahre 2020 und 2021 tagte in einer verkürzten Form im Bootshaus des Vereins. Anwesend waren 14 stimmberechtigte Vereinsmitglieder. Die Versammlung stimmte den beiden Jahresabschlüssen 2019 und 2020 sowie der Entlastung des Vorstandes zu, nachdem die beiden anwesenden Kassenprüfer dem Kassenwart eine einwandfreie Kassenführung bescheinigt und die Entlastung beantragt hatten. In einer kurzen Darstellung wurde neben der wirtschaftlichen Lage des Vereins auch die aktuelle Entwicklung im Leistungssportbereich angesprochen. Für ein weiteres Jahr wählte die Versammlung die bisherigen Kassenprüfer Ed Furtado und Franz Schurb in dieses Amt. In der nächsten Jahresvollversammlung - wahrscheinlich dann satzungsgemäß im ersten Halbjahr 2022 - stehen Vorstandswahlen und erste Vorbereitungen für das in 2024 anstehende Vereinsjubiläum (150 Jahre) an, sowie ein Planungsüberblick über die in den kommenden Jahren an Bootshaus und Bootshausgelände anstehenden Arbeiten. Der Cheftrainer des Vereins, Kay Urban, betonte die Notwendigkeit der Anschaffung von zumindest 3 Booten für die kommende Saison, wenn eine Finanzierung sichergestellt ist und zwar: ein Leichtgewichtseiner für 12/13/14 Jährige; ein Leichtgewichtsdoppelzweier sowie für den Breitensportbereich ein weiterer "Breitensporteiner" ähnlich dem Boot Lala, da dieses Boot neben den Ruderfahrten mit Festsitz auch sonst viele Moselkilometer im Fahrtenbuch aufweist. Der geschätzte finanzielle Aufwand für alle drei Boote beträgt rd. 25.000 Euro. Anschaffungen werden jedoch erst dann getätigt, wenn Spender oder Sponsoren eine maßgeblich Unterstützung sichergestellt haben. Die Versammlung endet nach rd. 75 Minuten um 20:15 Uhr.