Pressetermin und Bootseinweihung "Inklusionsboote" am 19.09.2018

Als weiterer "Meilenstein" in unserem Projekt UNIFIED-Rudern stand am Mittwoch, 19. September 2018 um 14:00 Uhr der Tauftermin unserer beiden neuen Boote "SKala" und "Südwest" auf dem Programm.

 

Diese Boote wurden für den inklusiven Breitensport angeschafft und werden derzeit bereits von verschiedensten Gruppen im BRV gerudert. Sie sind geeignet für inklusives Rudern, für Rudern mit Anfängern, für Rudern mit Jugendlichen und Kindern, als Boot für einen Start auf unserer Regatta, für ältere Sportler/Innen im BRV und für Kooperationspartner und natürlich einfach nur als Boot für Breitensportler. Nur für den Leistungssport sind die Boote weniger geeignet - da gibt es aber andere Alternativen.

 

Die Besonderheit dieser Boote, die in Zusammenarbeit mit der "Ruderwerkstatt, Wetzlar" entwickelt wurden, besteht darin, dass durch verschiedene Maßnahmen und hochdruckfeste Materialien eine Stabilität und ein Auftrieb entstanden ist, der für die verschiedenen Einsatzzwecke geeignet ist, aber trotzdem das Gewicht der Boote und das Handling dem eines "normalen" Breitensport-Gig-Bootes entspricht. Die Bootstaufe zeigt, dass möglicherweise ein höherer Aufwand betrieben werden muss, um Sportgeräte so zu entwickeln, dass diese von allen Sportlern genutzt werden können. Die Ruderwerkstatt Werner Kahl aus Wetzlar zeigte an diesem speziellen Projekt, dass dies möglich und hinsichtlich der Nutzung durchaus auch sinnvoll ist. Der Bernkasteler Ruderverein dankt allen Beteiligten für die Förderung, das Einbringen in das Projekt und das Engagement, welches sich für gesellschaftlich benachteiligten Gruppen durchaus sehr positiv auswirkt.